MATZ-Theaterproduktionen seit 2000

 

 

2000 Das Zauberbuch / 2001 Flug-Scholle / 2002 Alle nannten ihn Tomate / 2004 Jule, das Piratenschwein nach Cornelia Funke + In einem tiefen dunklen Wald nach Paul Maar + Pocketposter / 2005 Madame Nimm und Herr Kalender – Auf der Suche nach der vollen Stunde / 2006 Bauer Enno und seine Kuh Afrika nach Jens Rassmus / 2007 Hörbe und Zwottel / 2008 Abenteuer von Teddy und Hund, in Zusammenarbeit mit Luise Rist / 2009 Hexel und Himalajah / 2010 Herr M. und die Sache mit sich selbst von Jule D. Körber / 2011 Der Wechstabenverbuchsler nach Mathias Jeschke / 2012 Ich dachte, ich wär ein Panther nach Paola Mastrocola / 2013 Du schon wieder nach Zoran Drvenkar / 2014 Pfefferland / 2015 Zauberstreit in Caprona nach D. W. Jones / 2016 Jetzt bestimme ich! Ich! Ich! nach Juli Zeh /2017 Du träumst wohl nach Susann Opel-Götz in einer Bearbeitung von Nicola Bongard / 2017 Zweikummernull von Nicola Bongard.

 

 

Zu den Förderern der MATZ-Projekte gehörten in den vergangenen Jahren immer wieder das Land Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, das Theaterhaus Hildesheim und die Friedrich Weinhagen Stiftung. Auch die Volksbank Hildesheim eG, VR-Stiftung, der Landschaftsverband Hildesheim, die Klosterkammer Hannover, die Sparkasse Hildesheim und der Landkreis Hildesheim gehörten schon des öfteren zum Fördererkreis.